Herren I verlieren Spitzenspiel in Hohberg.

In Bestbesetzung empfing der TTSF Hohberg am Samstag abend den Tabellenführer aus Goldscheuer. Schon vorher war klar das der Tabellenzweite alles daran setzen würde die Meisterschaft weiter offen zu halten.

Mit 1:2 geriet die SFG bereits nach den Eröffnungsdoppeln in Rückstand. Trotz zweier Einzelerfolge von Bernd Schaub im mittleren Paarkreuz gelang es den Sportfreunden nie während der Partie in Führung zu gehen.

Oliver Haas zeigte gegen die Spitzenspieler Uwe Göppert und Jürgen Frank eine starke Leistung, gewann gegen Frank mit 11:9 im Fünften und unterlag dem Abwehrungeheuer Göppert ebenso knapp mit 8:11 im Fünften.

Am Ende musste sich Goldscheuer mit 9:5 geschlagen geben bleibt allerdings weiter Tabellenführer der Bezirksliga.

Hohberg ist nun allerdings punktgleich (17:3)  und liegt nur zwei Spiele hinter den Sportfreunden.

Ab jetzt zählt also jedes Spiel, wenn nicht eine Mannschaft noch überraschend einen Punkt liegen lässt.

Herren II verspielen 4:0 Führung im Abstiegskrimi.

Es hatte so gut begonnen, mit 3:0 ging man aus den Eröffnungsdoppeln in Führung. Baute diese durch einen deutlichen Sieg von Heiko Vetter gegen den jungen Lauer aus.

Dann kam lange nichts mehr von den Sportfreunden.

6 Spiele in Folge gingen an Friesenheim, wobei drei davon ganz knapp im fünften Satz verloren gingen.

Friesenheim drohte davon zu ziehen und wurde dank einer starken Vorstellung von Claudius Maier im vorderen Paarkreuz gebremst.

Mit einer 8:7 Führung ging der Gast in das Schlußdoppel indem Heiko/Claudius jedoch die Nerven behielten und somit wenigstens noch das 8:8 für die SFG retteten.

Unsere  Zweite gewann alle vier Doppel und konnte das Spiel doch nicht für sich entscheiden.

Ein dicker Rückschlag für die Mannschaft im Unternehmen Klassenerhalt 2010.

Bubu - Boris Hauser Matchwinner beim Sensationssieg in Willstätt.

"Wir fahren dann mal schnell nach Willstätt"! meinte Claus Böhm am Nachmittag in der SFG Halle. Wohl jeder rechnete damit das die Dritte Mannschaft der SFG bald wieder in Goldscheuer einlaufen würde um die Zweite beim Heimspiel gegen Friesenheim zu unterstützen.

Zu deutlich viel die Heimspielpleite (2:9) in der Vorrunde gegen den Tabellenzweiten der A-Klasse aus Willstätt aus.

 

Doch wie so oft kam es anderes.

Die SFG kämpfte sich in gewohnter Manier rein ins Spiel. Blieb ständig dran am Tabellenzweiten und schaffte am Ende sogar die Sensation.

Mit 9:7 gewann der Aufsteiger aus Goldscheuer beim Favoriten aus Willstätt.

 

Dieser kann nun seine Meisterschaftspläne vorzeitig eintüten, beläuft sich der Rückstand auf den Tabellenführer aus Fessenbach nun auf 5.Punkte.

Doch auch der zweite Platz welcher für das Aufstiegsspiel reichen dürfte ist nun für Willstätt in Gefahr. Der KT Kehl ist mit 15:5 Punkten nun punktgleich mit dem TTC Willstätt.

 

Kurz vor Spielbeginn wurden die Doppel umgestellt. Eine Endscheidung welche der Mannschaft nicht leicht viel, da die Doppel in der Vorrunde eigentlich gut gepunktet hatten.

Da Willstätt allerdings ohne die Nr.1 Müller antrat sah Stefan Klem akuten Handlungsbedarf.

 

In einem an Spannung kaum zu überbietendem Spiel blieb die SFG stehts dran am Favoriten. Dieser sah sich eigentlich immer auf der Siegerstraße marschieren und traute dem Aufsteiger aus Goldscheuer nicht viel zu.

Eine zweite Mannschaft aus Willstätt kann nicht gegen eine dritte Mannschaft aus Goldscheuer verlieren ! !   - denkste !

 

Zudem hatte Goldscheuer in ihrer Nr.4 Boris Hauser an diesem Abend den Matchwinner in ihren Reihen.

Mit zwei Siegen im mittleren Paarkreuz war Boris ausschlaggebend am knappen Auswärtssieg der SFG erfolgreich.

Durch den Auswärtssieg beim TTC Willstätt steht die dritte Garnitur der SFG nun mit 9:11 Punkten auf einem sicheren Platz im Mittelfeld der Tabelle und dürfte den Klassenerhalt bald gesichert haben.

 

Auch die 4.Herrenmannschaft der Sportfreunde reiste mit einem Auswärtssieg im Gepäck nach hause. Mit 9:4 wurde sicher bei der 3.Garnitur des TTC Renchen gewonnen.

Mit nunmehr 10:10 Punkten steht SFG IV auf dem 5.Platz der B-Klasse Kehl/Renchtal.

<p>Boris Hauser - Matchwinner beim Sensationssieg in Willstätt.</p>
<p>Boris Hauser - Matchwinner beim Sensationssieg in Willstätt.</p>

     Sportfreunde Goldscheuer e.V. · Kittersburger Straße 23 · D-77694 Kehl-Goldscheuer | Benutzerdaten | Login 
Diese Seite wurde erstellt mit Weblication® CMS