Es geht wieder los ! ~~~~~~~~

 

Es ist wieder soweit, die neue Saison beginnt!

 

Vorbei die Zeit der unausgefüllten Samstage, der kleine weiße Ball fliegt wieder und treibt uns für die nächsten Wochen und Monate wieder erwartungsvoll in die SFG-Halle nach Goldscheuer.

Das Leben hat wieder einen Sinn, ist es doch wie Tischtennis, ein ewiges hin und her.

Doch bedenkt bitte vor Gott sind alle Schläger gleich, fast alle.

 

Die Noppenspieler werden wieder die Rolle des Außenseiters und Gehassten einnehmen. Diese werden wieder prallvoll von sich geben, dass Tischtennis das Stehvermögen fördert und ihre 100.000 Noppen sich ja bekanntlich nicht irren können.

Wir sollen nur fest genug drauf schlagen, denn im 4.Satz da brechen die Noppen ab,

 ja ja und in den 4.Satz da schafft es keiner!“

 

Neue Mannschaften aus der Landesliga werden sich bei uns vorstellen und erstaunt sein wie schnell sie doch wieder auf die Heimreise geschickt werden.

Man wird sich den Namen des kleinen Dorfes merken und  sich wundern warum hier keiner viel redet, denn spätestens nach dem 5. Satz ist nämlich Schluss.

 

Heißt sie trotzdem willkommen in unsrer Halle und beschenkt sie mit vielen Kanten und Netzbällen.

Steht’s mit dem Kommentar „Du weißt,  dass die Entschuldigung für den Netzroller nicht ernst gemeint war!“  Vielmehr ist es ein „scharfes Auge - ruhige Hand“,  die mir diesen Kantenball einbrachte. Nein, es war kein Glück, sondern ein von Gott unabwendbares Ereignis.

Seid höflich, zumindest beim Einspielen. „Du spielst noch nicht lange im Verein

gell… man merkt`s!“

Dann kommt Freude auf und ihr werdet viele Zuschauer auf Eurer Seite wissen.

Das Spiel wird dann an Emotionen kaum noch zu toppen sein.

Wie meinte schon unser Oberabteiler: „das Runde muss aufs Eckige“

 

Besucht zwischen Euren Spielen die Sportklause auf ein (oder drei, vier) spritzige Cola-Weizen und genießt den Bundesliga-Fußball auf dem Großbildfernseher.

Den ein jeder weis „Fußball ist Arbeit, Tennis ein Handwerk und Tischtennis die Kunst“

Wobei beim Thema Fußball auch der Klassiker nicht fehlen darf:

„Wenn Tischtennis einfach wäre - würde es Fußball heißen“

Fußball spielen wir Tischtennisspieler auch, allerdings nur zum aufwärmen!

 

 

 

Freut Euch auf die Damenmannschaften die erstmals seit 30 Jahren in Goldscheuer antreten werden. So lange hat’s gedauert, bis der Verein gemerkt hat, das dass andere Geschlecht den Schläger sehr wohl von einer Bratpfanne unterscheiden kann.

Aber nicht nur den Mädels sei gesagt, Tischtennis sollte man immer mit geschlossenem Mund spielen.

 

Bedenkt doch das Tischtennis eigentlich ist wie Schach, nur mit 180 Stundenkilometer.

Die Geschwindigkeit macht den Unterschied. Das ist auch der Unterschied zwischen dem Fallschirmspringen und dem Tischtennis. Dort hat man nur einen Aufschlag - Aua!

 

Tischtennisspieler sind in der Regel Feingeister mit subtilem Humor, verschlagen und bereit mit allen Mitteln um den Sieg zu kämpfen. Das liegt sicher auch in der Atmosphäre eines Spiels. Der Raum ist begrenzt, wir sind von unserem Gegner nur durch den 2,74m langen Tisch getrennt. Das Netz ist keine 16cm hoch und man verliert sich nie aus den Augen.

 

So werden wir wieder jubeln und grölen, uns aufregen, fluchen und verzweifeln, den Schläger in die Tasche kloppen und  zu spät zum Treffpunkt kommen.

Unsere Mannschaftsführer werden wieder Minuten vor dem Spiel, mit Panik im Gesicht

den fehlenden 6. Mann suchen und erleichtert sein, wenn dieser nur vom Bierholen aus der Sportklause einwackelt.

 

Man wird sich wieder ärgern das viele draußen vor der Scheibe stehen, anstatt in der Halle den eigenen Mann zu unterstützen.

Nach dem Spiel wird man wieder endlos in der Halle auf einer Kiste Bier beisammen sitzen und philosophieren über den 5. Satz im 6. Spiel.

Verständlich, dass diese Diskussion während dem Duschen ihren Höhepunkt findet und in der Sportklause Schluss endlich gelöst wird.

 

Kurz um, es wird wieder so sein wie jedes Jahr im September, wenn es endlich wieder los geht mit dem Tischtennis in der SFG-Halle zu Goldscheuer.

 

Und das ist auch gut so!

 

In diesem Sinne eine schöne Runde Euch allen.

 

Euer

Claus Schless

 

Kehl-Marlen im September 2010

     Sportfreunde Goldscheuer e.V. · Kittersburger Straße 23 · D-77694 Kehl-Goldscheuer | Benutzerdaten | Login 
Diese Seite wurde erstellt mit Weblication® CMS